Die Sanierung der Schleuse Calbe vor Bernburg und Alsleben

Mittwoch, 15. Februar 2017, 18:33 Uhr

Die Sanierung der Schleuse Calbe vor Bernburg und Alsleben

Saale

 

 15.02.2017

Anfang März 2017 wird die Schleuse Calbe saniert und für Wochen komplett gesperrt. Die Schleusen Bernburg und Alsleben, 1938 offiziell in Betrieb genommen, müssen nun bis 2018 warten.

Ursprünglich sollten ab März die dringend erforderlichen und umfangreichen Sanierungen an den Schleusen in Bernburg und Alsleben vorgenommen werden. Fast 80 Jahre sind die Schleusen in Betrieb, Rost an den 38 t schweren Toren und den Spundwänden des oberen Vorhafens erfordern Handlungsbarf. Doch nun wird erst einmal die Schleuse in Calbe saniert und die Schleusentore durch Neuanfertigungen ersetzt.

Für die Sanierungen der Schleusen Bernburg und Alsleben laufen die Ausschreibungen, die Kosten trägt der Bund. Auch die 1938 erbaute kleinste Eisenbrücke, die 16 m lange und 4,20 m breite Verbindungsbrücke von der Fischergasse hinüber zur Saaleinsel wird durch einen Neubau ersetzt. Wie in Bernburg werden auch in Alsleben die 12 m breiten und 8 m hohen Schleusentore komplett demontiert und durch neue Tore ersetzt. Der genaue Zeitplan steht derzeit noch nicht fest.

weiterlesen

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2017 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)