Elbe-Konzept kommt an

Mittwoch, 15. Februar 2017, 15:04 Uhr

Elbe-Konzept kommt an

Geschäftsführer Heiko Loroff

DVZ, 02. Februar 2017

Die Einigung auf ein Elbe-Gesamtkonzept, das Mitte Januar zwischen Bund, Ländern und betroffenen Verbänden vereinbart wurde, könnte trotz vieler Kompromisse die Elbschifffahrt mittelfristig deutlich stimulieren. Diese Erwartung hegt zumindest der Hafenverbund Sächsische Binnenhäfen Oberelbe (SBO) in Dresden. Dessen Geschäftsführer Heiko Loroff sprach am Dienstag auf der Jahrespressekonferenz zwar "von einem schwierigen Kompromiss", weil statt der angestrebten Fahrrinnentiefe von 1,60 m lediglich 1,40 festgeschrieben werden konnten. Doch sei damit die viele Jahre dauernde Unsicherheit endlich überstanden.

Reeder wollen wieder mehr Schiffsraum bereitstellen

Erste Reeder aus Tschechien und Hamburg hätten bereits signalisiert, wieder mehr Schiffsraum bereit zu stellen. Es werde allerdings, so Loroff, durchaus einige Zeit dauern, bis sich das auch in Frachtmengen widerspiegele, denn zunächst müsse nun der Bund auf seiner neuen Bundeswasserstraße den erheblichen Stau bei den Unterhaltungsarbeiten abtragen und im ersten Schritt Engstellen zu beseitigen.   .... weiterlesen

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2017 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)