Streit um Elbe als Wirtschaftsfaktor

Freitag, 05. Mai 2017, 09:59 Uhr

Streit um Elbe als Wirtschaftsfaktor

LANDTAG

Volksstimme.de, 05.05.2017, von Dominik Bath

Die Grünen fordern mehr Investitionen entlang des Elberadwegs. Die Landesregierung will aber auch der Schifffahrt nicht den Weg versperren. 

Magdeburg l Ein Wirtschaftsfaktor auf 27 Seiten: So lang ist die Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Grünen zur wirtschaftlichen Bedeutung der Elbe. Doch vorliegende Statistiken sind dünn, repräsentative Erkenntnisse kaum vorhanden. Wie viele Beschäftigte und Unternehmen tatsächlich von dem Fluss leben, kann die Landesregierung nicht klar benennen. Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) betont am Donnerstag in seiner Rede im Landtag dennoch den wirtschaftlichen Wert der Elbe für Sachsen-Anhalt.

Es gelte, die wirtschaftliche Nutzung der Elbe mit dem Naturschutz und den Belangen des Tourismus in Einklang zu bringen. „Naturschutz und wirtschaftliche Entwicklung müssen Hand in Hand gehen“, erklärt Webel. Das von Bund und Ländern beschlossene Gesamtkonzept Elbe biete dafür eine gute Grundlage, sagt Webel. Das Konzept will verkehrliche Nutzung und Naturschutz vereinbaren. Es bleibe wichtig, mehr Güterverkehr auf Wasserstraßen zu verlagern. ...weiterlesen

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2017 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)