Niedrigwasser hat die Elbe fest im Griff

Donnerstag, 28. September 2017, 10:07 Uhr

Niedrigwasser hat die Elbe fest im Griff

Binnenschifffahrt – ZfB – 2017 – Nr. 9     Von Christian Knoll

Die Schifffahrt ist stark eingeschränkt oder sogar eingestellt, nachdem die Pegelstände dramatisch gesunken sind. Häfen und Wirtschaft fordern schnelle Abhilfe nach den Vorgaben des Gesamtkonzepts Elbe

Niedrigwasser schränkt nun schon seit Monaten die Schifffahrt auf der Elbe ein. Nicht einmal die Sächsische Dampfschiffahrtsgesellschaft (SDG) mit ihren flachgehenden Seitenraddampfern konnte noch alle Strecken des Fahrplanes kontinuierlich bedienen. Zumindestens aber wurde den Touristen noch ein ausreichender Fahrdienst angeboten. Auch das Dampfschiff-Fest einschließlich der Großen Schiffsparade konnte stattfinden – dank einer Flutwelle aus den Speicherbecken der tschechischen Nachbarn. Die Sächsischen Binnenhäfen Oberelbe (SBO) versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. So erreichte trotz des geringen Wasserstandes das tschechische Schubschiff »Vida 10« der Prager Reederei EVD mit zwei Leichtern den Alberthafen in Dresden-Friedrichstadt. Insgesamt 600 t Schrott kamen vom Hafen Děčín nach Dresden. Für das Schubschiff hieß es dann anschließend allerdings »Leinen festmachen«, da aufgrund weiter fallender Pegel ein Fortkommen nicht mehr möglich war.   .... weiterlesen

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2017 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)