Verjüngungskur für das Wehr Calbe

Donnerstag, 28. September 2017, 09:06 Uhr

Verjüngungskur für das Wehr Calbe

Auch wenn zurzeit wegen des Niedrigwassers auf der Saale nur Schifffahrt im staugeregelten Bereich stattfinden kann, werden wichtige Bauwerke instandgesetzt

Die Spundwandarbeiten erfolgen von einem Ponton aus im Oberwasser des Wehres

 

 

 

 

 

 

Binnenschifffahrt – ZfB – 2017 – Nr. 9 

 Mit einem ersten Rammschlag hat die Grundinstandsetzung des Wehres Calbe bei Saale-km 20,1 begonnen. Das teilte jetzt das Wasser- und Schifffahrtsamt Magdeburg (WSA) mit. »Die Grundinstandsetzung des Wehres aufgrund des schlechten Bauwerkszustandes ist deshalb erforderlich, weil Unterspülungen und Risse vornehmlich an der Betonplatte des Wehrrückens der höchsten Schadensklasse das Wehr wesentlich geschädigt haben«, heißt es. Das öffentliche Vergabeverfahren nach VOB vom 8. März sei mit der Auftragsvergabe am 19. Mai verzögerungsfrei abgeschlossen worden. Zur Optimierung der Baukosten wurde das Vergabeverfahren gemeinsam mit einer Sicherungsmaßnahme am Rathaus der Stadt Calbe durchgeführt. Auftragnehmer der beiden Baulose im Auftrag der Stadt Calbe und des WSA Magdeburg ist die Firma Streicher Tiefund Ingenieurbau aus Jena, Niederlassung Königs Wusterhausen. Direkt mit der Beauftragung war die vorlaufende technische Planung für die Grundinstandsetzung des Wehres begonnen worden. Und nachdem ab Mitte Juli die Baustelle eingerichtet wurde und die schwimmenden Einheiten bereit stehen, sei die eigentliche Bauausführung mit dem ersten Rammschlag angelaufen.   ..... weiterlesen

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2017 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)