25 Vorhaben für die nächsten sieben Jahre auf 36 Seiten

Freitag, 08. Februar 2008, 20:35 Uhr

25 Vorhaben für die nächsten sieben Jahre auf 36 Seiten

Naturpark «Unteres Saaletal» präsentiert Pflege- und Entwicklungskonzeption

MZ BERNBURGER KURIER, von Paul Spengler, 08.02.08

Bernburg/MZ. Der 2005 gegründete Naturpark "Unteres Saaletal", der entlang der Saale von Halle bis Nienburg im Salzlandkreis reicht, will sich bis zum Jahre 2015 zum überregional bekannten Markenzeichen herausputzen. Natur und touristische Naherholung sollen in dem bundesweit noch unbekannten Naturpark in Zukunft gleichermaßen zu ihrem Recht kommen.

Bei der Präsentation der vor einem Jahr in Auftrag gegebenen Pflege- und Entwicklungskonzeption am Donnerstag im Museum Schloss Bernburg wurde auf 36 Seiten ein Maßnahmekatalog präsentiert, in dem 25 konkrete Vorhaben erläutert werden, die laut Plan überwiegend schon ab diesem Jahr beginnen könnten.

Das Spektrum reicht von einem Naturpark-Informationssystem über die Vermarktung regionaler Produkte bis zum Ausbau attraktiver Aussichts- und Naturbeobachtungspunkte. Der Aufbau eines "Künstlerweges" mit Hilfe der Hochschule für Kunst und Design Halle taucht in dem Katalog ebenso auf wie der Ausbau lokaler Radwegenetze. "Wir wünschen uns, dass der Naturpark durch diese Maßnahmen eine höhere Vermarktung erreichen kann", sagte Thomas Roßbach vom Referat Naturschutzgebiete des Landesverwaltungsamtes. Roßbach erklärte, das Land werde für solche Maßnahmen auch jährlich Geld zur Verfügung stellen, wenn sie inhaltlich-konzeptionell unterfüttert seien.

Darin sieht auch Roland Reichelt von der Bernburger Freizeit-GmbH den entscheidenden Vorteil der jetzt vorgelegten Pflege- und Entwicklungskonzeption. "Wenn von Anfang an Landesbehörden eingebunden sind, kann das nur von Vorteil sein", schätzt Reichelt, der bereits zahlreiche geförderte Maßnahmen im Freizeitbereich umgesetzt hat.

Holger Dittrich, der städtische Wirtschaftsförderer, schätzt die Situation ähnlich ein. Der klar umrissene Handlungsrahmen, welche Schwerpunkte gesetzt werden sollen, spreche dafür, dass hier planerische Fachleute am Werk gewesen seien.

In oberster Priorität wird in der langfristigen Konzeption auch der Aufbau eines Naturparkzentrums empfohlen. Es wird für den Zeitraum zwischen 2010 und 2018 anvisiert. Die Stadt Alsleben im Salzlandkreis und Wettin im Saalekreis werden dabei als bevorzugte Standorte für eine Machbarkeitsprüfung empfohlen.

Als erste Projekte sollen drei so genannte "Kernentwicklungsräume" in Angriff genommen werden. Neben dem Durchbruchstal zwischen Rothenburg und Könnern zählt dazu die Saaleaue zwischen Bernburg und Plötzkau sowie das Salzatal zwischen Langenbogen und Köllme im Saalekreis

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)