Auf den Terminals im Hafen sinken die Preise

Freitag, 11. Dezember 2009, 11:00 Uhr

Auf den Terminals im Hafen sinken die Preise

Wirtschaft Schifffahrt Hamburg

Hamburger Abendblatt  9
Von Rolf Zamponi 

Die Initiative der Stadt Hamburg zeigt Wirkung. Vertrauliche Gespräche mit den Reedereien. Kommt China Shipping zurück an die Elbe?

Hamburg. Einen seiner Vorschläge, die Krise im Hafen zu bewältigen, hat Wirtschaftssenator Axel Gedaschko (CDU) bereits vorgestellt: Das Hafengeld für die Containerfrachter soll sinken, wenn mehr Ladung an Bord ist oder Boxen per Zubringer weitertransportiert werden. Zudem ist geplant, ab 2011 auch den Einsatz besonders sauberer Schiffe zu honorieren. Doch für die Wettbewerbsfähigkeit des Hafens ist das nur ein kleiner Schritt. Denn die Stadt kann mitsamt den bis 2012 ausgesetzten Preiserhöhungen bei den Hafenlotsen allenfalls zehn Prozent der Kosten der Reeder beeinflussen. Zu wenig, wie Experten meinen. Entscheidend sind vielmehr die Preise im Umschlag auf den Terminals der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und bei Eurogate. Doch auch bei ihnen sinken nach Abendblatt-Informationen bereits die Tarife.

"Die öffentliche Hand hat sich bewegt, jetzt tut sich etwas bei den Umschlagsbetrieben", sagt Klaus Bültjer, Geschäftsführer der Vereinigung Hamburger Schiffsmakler und Schiffsagenten, die eng mit Reedereien zusammenarbeitet. "Durch sinkende Preise und Flexibilität setzen die Terminals bereits ein Signal, um wieder Verkehre in den Hafen zu holen", sagt auch Frank Horch, der Präses der Handelskammer. Man habe mit allen Beteiligten Anbietern im Hafen gesprochen, auch mit der HHLA und Eurogate. "Die beiden Umschlagsfirmen haben wir gebeten, bei bilateralen Verhandlungen mit den Reedereien das Interesse der Stadt zu beachten", so Horch. Es bewege sich bereits etwas.

"Alle Anbieter im Hafen müssen an den Kosten arbeiten", sagt Hafenexperte Christian A. Engelken, Vorstand der Zoll Pool AG, die für ihre mittelständischen Mitglieder Bürgschaften bereitstellt. Hamburg-Süd-Chef Ottmar Gast begrüßt zwar das geringere Hafengeld, stuft es aber nur als "kleine Erleichterung bei den Gesamtkosten beim Anlauf in Hamburg" ein. "Die Terminals müssen mit den Preisen runter, weil das ein deutliches Stück mehr helfen würde", sagt ein anderer Hamburger Reeder dem Abendblatt.

 

 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)