Binnenschifffahrt erreicht in Hamburg 2008 ein Rekordergebnis

Freitag, 13. März 2009, 19:55 Uhr

Binnenschifffahrt erreicht in Hamburg 2008 ein Rekordergebnis

Containerverkehr mit umweltfreundlichen Binnenschiffen wächst 2008 um 29 Prozent

Hafen Hamburg Pressedienst, Hamburg, 13. März 2009 Mit 12,2 Mio. Tonnen wurden im Jahr 2008 im Hinterlandverkehr des HamburgerHafens so viele Güter wie nie zuvor per Binnenschiff transportiert. Damit konnte dasErgebnis des Vorjahres um 1,5 Prozent gesteigert werden. Deutschlandweit ging derGütertransport per Binnenschiff 2008 um 1,6 Prozent zurück.

Wichtigste Güterarten waren Mineralölprodukte, Gase, Kohle sowie land- undforstwirtschaftliche Produkte. Letztere verbuchten 2008 auch den stärksten Zuwachs,gefolgt von Chemischen Erzeugnissen, Düngemitteln sowie Halb- und Fertigwaren, diezumeist in Containern transportiert werden.

Der Containerverkehr, der für den Hafen Hamburg von besonderer Bedeutung ist, wirdim Zu- und Ablauf zunehmend per Binnenschiff abgewickelt. So stieg die Anzahlbeförderter Container im Hinterlandverkehr 2008 um 29 Prozent auf 119.000 TEU(20-Fuß-Standardcontainer). Dies ist für die beteiligten Unternehmen und diezahlreichen Binnenhäfen entlang der Elbe und des norddeutschen Kanalnetzes eingroßer Erfolg. Auch bei den Containertransporten innerhalb des HamburgerHafengebietes werden zunehmend Container per Binnenschiff zwischen den verschiedenenTerminals transportiert.

Wenn während der Sommermonate Niedrigwasserstände die Binnenschifffahrt aufMittel- und Oberelbe behindern, erfolgt der Transport im Ersatzverkehr per LKW. Sobetrug der Wasserstand der Elbe bei Magdeburg im September 2008 aufgrundausgesetzter Unterhaltungsmaßnahmen teilweise weniger als 70 cm.

„Dass im Hamburger Hafen 2008 das Binnenschiff dennoch seine Marktanteileausbauen konnte zeigt, dass der Hafen und die Verkehrswirtschaft auf dem richtigenWeg sind, die Hinterlandverkehre umweltfreundlich zu gestalten. Ausreichende undverlässliche Schifffahrtsverhältnisse auf dem Binnenwasserstraßennetz sind wichtige Voraussetzung dafür, dass diese Entwicklung fortgesetzt werden kann“,erläutert Sebastian Doderer von Hafen Hamburg Marketing e.V., der im Rahmen desForschungsprojektes „Binnen_Land“ Optimierungspotenziale für die Binnenschifffahrtin Deutschlands größtem Hafen untersucht.

Im Internet finden Sie uns unter www.hafen-hamburg.de. 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)