Binnenschifffahrt im Hafen nimmt um acht Prozent zu

Freitag, 13. Juni 2008, 06:31 Uhr

Binnenschifffahrt im Hafen nimmt um acht Prozent zu

WELTONLINE 13. Juni 2008,

Die Binnenschifffahrt gewinnt im Hamburger Hafen immer stärker an Bedeutung. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden im Hinterlandverkehr knapp drei Millionen Tonnen Güter mit dem Binnenschiff transportiert, das sind rund acht Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte der Hafen Hamburg am Donnerstag mit. Neben den traditionellen Gütern wie Kohle, Ölerzeugnisse und Erze werden immer mehr Container auf Binnenschiffe verladen. Im ersten Quartal waren es 30 400 Standardcontainer (TEU), 40 Prozent mehr als im Vorjahr und ein Rekord in der Geschichte des Hafens. Insgesamt schlägt der Hafen mehr als zehn Millionen TEU um.

Seit Beginn der Containerverkehre auf den Binnenwasserstraßen in den 1990er-Jahren stiegen die Transporte kontinuierlich. Mittlerweile verbinden Liniendienste durch 15 wöchentliche Abfahrten Hamburg mit zahlreichen Binnenhäfen an Elbe und Mittellandkanal. Daneben haben Binnenschiffe auch eine steigende Bedeutung für den Containerverkehr zwischen den Hamburger Terminals. dpa/ms

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)