BSK wird Mitglied beim SPC

Montag, 05. April 2010, 17:51 Uhr

BSK wird Mitglied beim SPC

Schwertransporte auf dem Wasser

DVZ,  31.03.2010

Die Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten e.V. (BSK), Frankfurt am Main, ist dem Netzwerk des ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC), Bonn, beigetreten.

Grund: Deutschlands Schwergutspediteure wollen für ihre Transporte verstärkt die Wasserstraße nutzen. Durch die Mitgliedschaft im SPC soll der Weg dorthin durch eine intensivere Zusammenarbeit noch leichter werden. Bereits seit 2008 ist SPC-Projektmanager Christian Betchen im BSK-Ausschuss „Binnen-, See- und Fährschifffahrt“ vertreten, der im Dialog mit der Maschinen- und Anlagenbauindustrie, Schwergutspediteuren, Häfen und Reedereien sowie Gewerbeverbänden und der Politik die Einbindung von Kurzstreckensee- und Binnenschifffahrt in Projekttransporte vereinfachen will.

„Großraum- und Schwertransporte via Binnenschiff sind für die verladende Industrie in Deutschland von strategischer Bedeutung“, betont Wolfgang M. Draaf, geschäftsführender Vorstand der BSK und Vorsitzender des Fachausschusses „Binnen-, See- und Fährschifffahrt“. „Unsere Mitgliedschaft beim SPC ist ein wichtiger Schritt, um beide Bereiche noch effizienter verknüpfen zu können, gerade auch angesichts der zunehmenden infrastrukturellen Engpässe für Schwerguttransporte auf der Straße.“

Das ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) ist eine Public-Private-Partnership des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), zahlreicher Bundesländer sowie Reedereien, Spediteuren, Hafenumschlagbetrieben, Häfen, Schiffsmaklern und der Binnenschifffahrt. Betrieben wird das SPC vom Verein zur Förderung des Kurzstreckenseeverkehrs e.V., Hamburg. Gegründet wurde es am 9. Mai 2001 in der Handelskammer Hamburg. Ziel des SPC ist es, Industrie, Handel und Speditionen für die Verkehrsträger Schiff und Bahn zu sensibilisieren und gemeinsam mit Verladern und Dienstleistungsunternehmen multimodale Logistikkonzepte zu entwickeln.

Der vor zwölf Jahren von der Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) e.V. initiierte Fachausschuss BSK ist im Frühjahr 2008 unter Mitwirkung des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) und des ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) in Bonn wiederbelebt worden. Ziel der Ausschussarbeit ist es, im Dialog mit Industrie, Transport- und Logistikdienstleistern, Häfen und Reedereien sowie Lobbyverbänden und der Politik, Schwachstellen bei der Verknüpfung von Verkehrsträgern abzubauen und Lösungsansätze für eine optimale europäische Verkehrsvernetzung zu entwickeln. (sm)

 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)