BUND macht weiter gegen die Elbeschifffahrt mobil

Montag, 10. Mai 2010, 19:58 Uhr

BUND macht weiter gegen die Elbeschifffahrt mobil

Binnenschifffahrt - ZfB - Nr 5 - 2010

Die Argumente der Fachleute der WSV werden vom BUND und den selbsternannten Elbeschützern grundsätzlich ignoriert.

Magdeburg. Seit Jahresbeginn wird in den in Sachsen-Anhalt erscheinenden Tageszeitungen eine Diskussion in der Dominanz gegen die Elbeschifffahrt, deren Unterhaltungsmaßnahmen und in der Minderheit für die Elbeschifffahrt geführt. Fachlichkeit und Sachlichkeit bleiben von Seiten der von den Medien aufgegriffenen Verlautbarungen des BUND und der selbsternannten Umweltschützer häufig auf der Strecke. Im Januar geisterten sogar Behauptungen von »einer Verschotterung der Ufer der Elbe« durch die Volksstimme. MdL Ralf Bergmann (SPD) zum Beispiel sprang am 11. Januar (Volksstimme) auf den populistischen Zug und verstieg sich zu der Aussage »Steinschüttungen sind Vergewaltigung der Elbe«. Der stellvertretende Vorsitzende des Elbstromfördervereins, Rolf Lack, konnte ein paar Tage später richtig stellen: »Der Schotter wird zur Reparatur der seit dem Ende des 19. Jahrhunderts existierenden Buhnen verwendet. Politiker sollten unqualifizierte Panikmache nicht unterstützen. Richtige und neutrale Informationen holt man sich bei denen, die die Arbeit durchführen.« ....... weiterlesen

 

 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)