Bundesverkehrsministerium unter neuer Führung

Samstag, 14. November 2009, 15:59 Uhr

Bundesverkehrsministerium unter neuer Führung

REPORT - NR. 3, 2009 INFORMATIONEN DES BUNDESVERBANDES DER DEUTSCHEN BINNENSCHIFFAHRT E. V.

 

 

 

 

Mit dem Regierungswechsel hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung eine neue Führungsriege erhalten. Dr. Peter Ramsauer hat am 28. Oktober 2009 Wolfgang Tiefensee als Ressortleiter abgelöst. Der 55jährige CSU-Politiker wird künftig von drei neuen Parlamentarischen Staatssekretären bei seiner Arbeit unterstützt.

Dr. Ramsauer, der 1973 in die CSU eingetreten ist, kann eine langjährige parlamentarische Laufbahn vorweisen. Er ist seit 1990 Mitglied des Deutschen Bundestages. Hier war er von 1998 bis 2005 Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe und der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Am 21. November 2005 wurde er als Nachfolger von Michael Glos zum Vorsitzenden der  CSU-Landesgruppe und damit zum Ersten Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt und übte dieses Amt bis zu seiner Ernennung zum Minister aus. Dr. Peter Ramsauer absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München, welches er 1979 als Diplom-Kaufmann beendete.
Gleichzeitig macht er eine Lehre zum Müller, die er 1980 als Meister abschließen konnte. 1985 erfolgte an der Universität München seine Promotion in Staatswissenschaften. Als gelernter Müllermeister und Betreiber der seit 1553 im Familienbesitz befindlichen Talmühle in Traunwalchen fühlt sich Ramsauer nach eigenen Aussagen dem Mittelstand besonders verpflichtet. Dr. Peter Ramsauer ist verheiratet und hat vier Töchter.

Dr. Andreas Scheuer (CSU), Enak Ferlemann (CDU) und Jan Mücke (FDP) sind die neuen Parlamentarischen Staatssekretäre im BMVBS. Alle drei waren in der letzten Legislaturperiode Mitglieder des Ausschusses für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Dr. Andreas Scheuer (35) stammt wie der neue Bundesverkehrsminister aus Bayern und sitzt seit 2002 im Bundestag. Dr. Scheuer studierte an der Universität Passau Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaft und promovierte 2004 am Lehrstuhl für Politikwissenschaften der Karlsuniversität Prag. Er ist seit 1994 Mitglied der CSU und war in den Jahren 1998 bis 1999 als Mitarbeiter des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Edmund Stoiber tätig.

Enak Ferlemann ist wie Dr. Scheuer seit 2002 Bundestagsmitglied. Der 46jährige Cuxhavener ist das einzige Nordlicht in der neuen Führungsriege. Nach Abschluss einer Banklehre studierte Ferlemann Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie. Er ist seit 1999 Mitglied des CDU-Landesvorstandes Niedersachsen und war von 2005 bis Oktober 2009 Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen.

Der Dresdener Abgeordnete Jan Mücke ist der Dritte im Bunde. Der 36jährige Jurist wurde 2005 in den Deutschen Bundestag gewählt und war bis zum 25. Oktober 2009 Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion.
Über die Geschäftsverteilung zwischen den Parlamentarischen Staatssekretären war zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses dieses Heftes noch nichts bekannt.

Bislang offen ist auch noch, wer zum beamteten Staatssekretär ernannt wird, und wer die Nachfolge von Bernd Törkel, Leiter der Abteilung Wasserstraßen und Schifffahrt, antreten wird. Törkel war Ende Oktober abberufen worden.

 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)