Daehre besucht den Magdeburger Hafen

Mittwoch, 11. November 2009, 16:05 Uhr

Daehre besucht den Magdeburger Hafen

REPORT - NR. 3, 2009
INFORMATIONEN DES BUNDESVERBANDES DER DEUTSCHEN BINNENSCHIFFAHRT E. V.

„Der Schwerlastverkehr auf unseren Straßen und Autobahnen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Wir brauchen deshalb Dienstleister, die diesen Trend umkehren“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Dr. Karl-Heinz Daehre bei einem Arbeitsbesuch im Magdeburger Hafen.
Der Minister zeigte sich von den Leistungen der Magdeburger Hafen GmbH (MHG), die Mitglied im BDB ist, beeindruckt. Die MGH trage mit ihren Binnenschiff-Transporten spürbar zur Entlastung der Straße bei, erklärte Daehre. Nach Auskunft des MHG-Geschäftsführers Karl-Heinz Ehrhardt gewinnt der Hafen vor allem mit Blick auf die langfristige Entwicklung des Containeraufkommens im Hamburger Hafen zunehmend an Bedeutung.
„Das im Güterverkehrszentrum „Hansehafen“ in Magdeburg-Rothensee befindliche Terminal stellt eine strategisch bedeutsame Schnittstelle für den überregionalen Güterverkehr dar“, betonte Ehrhardt. „Aus diesem Grund hat sich auch die Firma Eurogate, einer der größten europäischen Betreiber von Seehafenterminals, den Hafen Magdeburg als Hinterlandpartner ausgewählt“, so Ehrhardt weiter. Seit der Eröffnung des Hanseterminals im Jahr 2006 sind z.B. rund 1.200 Rotorblätter für Windkraftanlagen per Binnenschiff transportiert worden. Je nach Größe der Rotorblätter passen drei bis sechs solcher Flügel auf ein Schiff.

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)