Die Elbe soll auch für neue Containerriesen schiffbar bleiben

Sonntag, 18. März 2007, 23:42 Uhr

Die Elbe soll auch für neue Containerriesen schiffbar bleiben

Hamburger Abendblatt, 17. März 2007

In den vergangenen Jahren ist nicht nur der Containerumschlag im Hamburger Hafen stetig angestiegen - auch die Schiffe selbst wurden immer größer. Ziel der Elbvertiefung ist es daher, den Zugang für die neue Generation sehr großer Containerschiffe weiter offenzuhalten. Die Elbe wird dazu rund einen Meter, an einzelnen Stellen sogar bis zu zwei Meter tiefer gebaggert. So sollen Schiffe mit einem Tiefgang von 13,50 Metern (in Salzwasser) künftig unabhängig von Ebbe und Flut nach Hamburg fahren können. Bisher ist dies nur für Schiffe bis zu 12,50 Meter Tiefgang möglich. Mit der Flut können künftig Schiffe bis maximal 14,50 Metern Hamburg erreichen und von dort auslaufen. Das Ausbaggern wird nach bisherigen Schätzungen rund 350 Millionen Euro kosten, davon wird Hamburg rund 102 Millionen zahlen. Den Rest hat der Bund in seinem Verkehrs-Investitionsplan 2006 bis 2010 bereits abgesichert - die politische Grundsatzentscheidung des Bundes ist damit getroffen. Allerdings müssen jetzt im Planfeststellungsverfahren die betroffenen Gemeinden gehört werden. Planunterlagen und Gutachten liegen von kommender Woche an dazu für einen Monat aus. Auch das Land Niedersachsen muss im weiteren Verfahren sein Einvernehmen zur Elbvertiefung erklären. Als Voraussetzung nennt die Landesregierung allerdings die Bedingung, dass die Deichsicherheit auch nach einer Vertiefung zweifelsfrei gewahrt bleibt - und das ist derzeit noch umstritten. Ob Hamburg deshalb tatsächlich wie geplant schon Ende dieses Jahres mit ersten Arbeiten starten kann, ist daher derzeit fraglich. 2009 soll das gesamte Projekt abgeschlossen sein.

at

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)