"Elfe" schippert auf der Saale

Freitag, 05. November 2004, 10:09 Uhr

"Elfe" schippert auf der Saale

Reederei Riedel: Fünftes Schiff gekauft

Mitteldeutsche Zeitung, Dienstag, 2.November 2004

"Elfe" schippert auf der Saale
Reederei Riedel: Fünftes Schiff gekauft - Überholung im Winter - Taufe am 30. April

VON MARTINA SPRINGER

Da liegt sie nun, die "Elfe", und sieht gar nicht so grazil aus, wie das der Name vermuten lässt. Aber schließlich handelt es sich bei dieser Elfe auch nicht um ein märchenhaftes Wesen, sondern die jüngste Neuerwerbung der halleschen Reederei Riedel. Seit Sonntagnachmittag liegt sie gut vertäut am Saaleufer, harrt einer winterlichen Auffrischungskur und soll ab 1. Mai 2005 Fahrgäste auf neuen Routen übers Wasser befördern.

Die "Elfe" hat am Saaleufer angelegt. Im Winter wird das Fahrgastschiff auf Vordermann gebracht, am 1. Mai 2005 beginnt die neue Saison. Dann unter dem Namen "Stadt Merseburg", denn mit dem gebraucht von seinen zwei Brüdern in Berlin erworbenen Motorschiff will Bernhard Freise - in Personalunion Geschäftsführer und Eigentümer der Reederei Riedel in Halle - als Novum Rundfahrten ab Merseburg in Richtung Leuna und Planena anbieten. Deshalb werde die bisherige "Elfe" auch an der Außenstelle Merseburg, wie Freise sagt, festgemacht.

"Der Heimathafen bleibt aber Halle."

Für den 30. April 2005 ist die Jungfernfahrt mit Taufe vorgesehen.

Bis dahin fließt nicht nur viel Wasser die Saale hinab, es gibt auch viel Arbeit - für Herrn Freise, Frau Freise und Tochter Freise. Schiffsführer und Matrosen kann der Reeder immer nur während der Saison einstellen. Das Schiff wird in den kommenden Monaten gründlich auf Vordermann gebracht. Rost- und Gebrauchsspuren werden beseitigt, es wird grundiert und frisch gestrichen. Im Januar kommt die "Elfe" dann auf die Werft nach Mukrena, wo sie - nach weiterer Überholung und etlichen Kontrollen - schließlich den Tüv für Schiffe erhalten soll.

Erst dann ist das Großreinemachen angesagt, kommen die Polstermöbel wieder in den 60 Plätze bietenden Salon unter Deck und die über 100 blauen Plastikstühle aufs Sonnendeck. Freise hofft, dass sich das Risiko, ein fünftes Schiff in seine Flotte aufgenommen zu haben, auszahlen wird. Was soll man wünschen? Am besten: Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Oder darf's auch etwas mehr sein?

An den vier Adventssonntagen werden Fahrten mit der "Peißnitz" angeboten. Telefonische Anmeldungen sind unter 0345 / 283 20 70 möglich.

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)