Entspannung an der Elbe - Wieder komplett für die Schifffahrt freigegeben

Samstag, 15. April 2006, 23:10 Uhr

Entspannung an der Elbe - Wieder komplett für die Schifffahrt freigegeben

MVregio Landesdienst red/lwl 15.04.2006:

Nach einwöchiger Sperrung ist die Elbe seit Samstag wieder komplett befahrbar. Mit der Öffnung des Sperrtores Artlenburg am Elbe-Seitenkanal hat das Wasser- und Schifffahrtsamt im niedersächsischen Uelzen grünes Licht für die Schifffahrt gegeben.

Damit sei von Dresden bis Hamburg "alles wieder offen", sagte der diensthabende Schichtleiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Magdeburg, Peter Zapf, am Samstag auf Anfrage.

Allerdings dürften Schiffe nur langsam fahren, damit die Deiche geschont werden, fügte er hinzu. Andernfalls könnte es durch Wellenschlag und Sogwirkung zu Schäden kommen. Normalerweise gilt auf der Elbe nach seinen Worten keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Darüber hinaus warnte Zapf vor Treibgut, das in Folge des Hochwassers in der Elbe schwimmt und den Schiffsverkehr behindern kann. Zudem könne es sein, dass Markierungen durch die starke Strömung verzogen seien.

Unterdessen sinken im Norden die Wasserstände weiter im Schnitt um 20 Zentimeter am Tag. Im Landkreis Ludwigslust nähern sich die Pegel der 5,50-Meter-Marke. In Lauenburg hat der Wasserstand 8,40 Meter unterschritten. Knapp 100 Schiffe hatten im Elbe-Seitenkanal auf freie Fahrt gewartet. Im 24-Stunden-Betrieb an der Schleuse Uelzen und am Schiffshebewerk Lüneburg in Scharnebeck sollen sie nun zügig abgefertigt werden.

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)