EU-Fördermittel für Elbschifffahrt

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:59 Uhr

EU-Fördermittel für Elbschifffahrt

SHV-WORKSHOP IN LITOMERICE

Mitteilungen des Sächsischen Hafen- und Verkehrsvereins e.V. Nr. 45 (2/2009) 

Unter dem Arbeitstitel „Die Europäische Union hilft Wirtschaftsräume zu verknüpfen" fand in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Generalkonsulat Dresden, dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit und der Kammerunion Elbe/Labe sowie der OHK - Okresni hospodärskä komora Usti nad Labem und Decin der Workshop des Sächsi­schen Hafen- und Verkehrsverein e.V. im Rahmen der Europawoche 2009 statt.

Die Veranstaltung fand wenige Tage nach der unter der Ratspräsidentschaft der Tschechi­schen Republik durchgeführten Tagung der EU-Verkehrsminister in Litomerice statt und widmete sich vorrangig der Leistungsentwicklung von Schiene, Straße und Wasserstraße zwischen Böhmen und Sachsen/Deutschland in weiterer Ausgestaltung der TEN-Pro­gramme. Unter der bewährten Leitung von Kpt. Detlef Bütow wurden auf dem ganztägigen Workshop Erfahrungen, die bei der Umsetzung des Marco Polo Programmes der EU seit 2007 von den sächsischen und tschechischen Binnenhäfen gewonnen wurden, vorgestellt; gleicher­maßen wurde der Akzent auf den realisierten und den zukünftig notwendigen Ausbau der Schienenwege in Verknüpfung mit einer besseren Nutzung der ertüchtigten internationalen Wasserstraße Elbe/Labe gelegt.

Vor über 90 Teilnehmern des traditionell nun schon zum siebenten Male im Rahmen der Europawoche stattfindenden internationalen Workshops des SHV unterstrich im historischen Theater von Litomerice (Leitmeritz a.d. Elbe) der Vizebürgermeister der Stadt, Jaroslav Tvirdik, die Forderung der verladenden Wirtschaft in Nordböhmen, dass nur durch Gewähr­leistung einer ganzjährigen Vollschiffbarkeit der Elbe/Labe von Melnik bis Hamburg wettbe­werbsfähige Transportbedingungen vor allem für den Maschinen- und Anlagenbau gewähr­leistet werden können.

Eine nicht unbedeutende Voraussetzung dazu ist die Errichtung der Staustufe Decin, wobei garantierte Wasserstände mit über 1,40 m Tauchtiefe zwischen Decin und Usti n.L. auch der touristischen Schifffahrt zwischen Hamburg und Prag außerordentlich gut zu Gesicht stehen werden!

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)