FÜR & WIDER Ist der Saale-Kanal überflüssig?

Sonntag, 18. Februar 2007, 19:17 Uhr

FÜR & WIDER Ist der Saale-Kanal überflüssig?

SonntagsNachrichten, Hallescher Kurier, 18. Februar 2007

Ist der Saale-Kanal überflüssig?

 

CHRISTINA WEIGELL

Landesvorstand Bündnis 90/Die Grünen 

Der Saalekanal ist volkswirtschaftlicher Unsinn und ökologischer Wahnsinn. Er würde kein einziges 5chff zusätzlich aufs Wasser bringen. Es gibt keinen Bedarf für einen neuen Kanal. Nur 0,03 Prozent aller Güter der Saale-Region werden über die Wasserstraße transportiert.

Die Schfffahrtslobby will mit diesem Kanal nur Sachzwänge für die Kanalisierung der Elbe schaffen. Selbst wenn unser wunderbarer Fluss ausgebaut, seine Ufer und Auen zerstört und eine kanalisierte Wasserstraße namens Elbe entstehen würde, ist eines nicht genügend vorhanden: Wasser! Der Klimawandel ist auch an der Elbe angekommen:

2006 war nach 2000, 2003 und 2004 ein weiteres Niedrigwasserjahr. Die Elbe war zwischen Dresden und Magdeburg an 106 Tagen wegen Niedrigwasser für Güterschiffe nicht befahrbar. Elbeschutz ist lokaler Klimaschutz! Eine naturnahe Elbe fördert den Tourismus. Mehr Güterverkehr auf die Schiene bringen und vorhandene Kanäle nutzen, muss das Ziel sein. Für eine aufgeblähte Schifffahrtsverwaltung und einzelne Wirtschaftsvertreter dürfen keine 8o Millionen Euro Steuergelder verschwendet und eine einzigartige Flusslandschaft zerstört werden.

 

MANFRED SPRINZEK

Präsident des Vereins zur Hebung der Saaleschifffahrt 

Der enorme Anstieg der Gütertransporte weltweit stellt unser Verkehrssystem vor erhebliche Probleme. Es zeichnet sich ab, dass das Wachstum des Güterverkehrs ausschließlich auf der Straße stattfinden wird.

Die Verlagerung von Transporten von der Straße auf die Bahn und die Nutzung der Flüsse als Transportwege für das Binnenschiff ist deshalb für die umweltverträgliche Bewältigung des wachsenden Verkehrs zwingend notwendig.

Mit dem Saale-Seitenkanal ist nach gut zwölfjähriger Diskussion der ökonomischen und ökologischen Anliegen eine Lösung gefunden, die wirtschaftlich, umweltverträglich und hochwasserneutral ist.

Für viele Unternehmen an der Saale ist die Nutzung des umweltfreundlichsten Verkehrsträgers Binnenschiff sogar die kostengünstigste Transportvariante. Das sichert die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und Arbeitsplätze. Okonomie und Ökologie sind so vereinbar und Schifffahrt auf lebendigen Flüssen hilft den Verkehrskollaps zu vermeiden.

Artkel in SonntagsNachrichten 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)