Gebrochenes Eis im Hafen

Donnerstag, 08. Januar 2009, 12:59 Uhr

Gebrochenes Eis im Hafen

Container- und Schwergutverkehr bleibt Dank des Einsatzes eines Eisbrechers gewährleistet

mz-web.de 08.01.09, VON LOTHAR GENS

AKEN/MZ. Trotz der niedrigen Temperaturen ist die Akener Hafenbetrieb GmbH arbeitsfähig geblieben. Nicht zuletzt ist dies dem Einsatz des leistungsfähigen Eisbrechers "Rothehorn" zu verdanken, der je nach Erfordernis vom Hafen Aken aus zur Gewährleistung der Binnenschiffsverkehre in den Häfen des Amtsbereiches des Wasser- und Schifffahrtsamtes Dresden (von Dresden bis zur Saalemündung) seinen Dienst verrichtet.

Wie vom Geschäftsführer der Akener Hafenbetrieb GmbH, Klaus Schröter, weiter zu erfahren war, hat dieser Eisbrecher am Donnerstag - nachdem er das Eis im Akener Hafen aufgebrochen hatte, mit einem Schubverband den Hafen verlassen und ist noch zu anderen Einsatzorten stromaufwärts gefahren. "Er wird aber in den nächsten Tagen - je nach Notwendigkeit - auch hier wieder im Einsatz sein und den Container- und Schwergutverkehr in Aken gewährleisten", so Schröter.

Unterdessen haben einige Schiffe, die in die Tschechische Republik wollten, im "aufgebrochenen" Akener Hafen "Zuflucht" gefunden. Für sie besteht dadurch keine weitere Gefährdung mehr. "Diese Schiffe werden in den nächsten Tagen anteilig bereits in Aken entladen", informierte Klaus Schröter. Die ursprünglichen Zielhäfen dieser Schiffe waren Decin und Usti. Die Ladungsteile, die bereits jetzt in Aken gelöscht werden, treten ihre Weiterfahrt dann auf den Straßen an.

Insgesamt schätzt Klaus Schröter ein, dass mit dem Einsatz des Eisbrechers der Container- und der Linienverkehr bis Aken aufrechterhalten werden kann. "Die Großprojekte für die Industrie in Sachsen und Sachsen-Anhalt können somit auch weiter mit der Binnenschifffahrt befördert werden", sagt der Geschäftsführer. Der Eisbrecher hat seinen Standort im Akener Hornhafen an der Fähre. Von dort aus wird er - wie es benötigt wird - auch in den nächsten Tagen außer in Aken auch in Roßlau, Wittenberg oder anderweitig eingesetzt werden.

 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)