Hafen Riesa – der Hub Sachsens im Seehafen-Hinterlandverkehr

Montag, 22. September 2008, 20:39 Uhr

Hafen Riesa – der Hub Sachsens im Seehafen-Hinterlandverkehr

LABE/ELBE 2010

aus: DER OBERELBE H A F E N B R I E F Nr. 42 (3/2008)

Die Fortsetzung der erfolgreichen Entwicklung besonders des Containerumschlages im Seehafen-Hinterlandverkehrs im Riesaer Hafen, wo Schienen-Linienverkehre mit Güterschifffahrtslinien und LKW-Lokalverkehr erfolgreich verknüpft werden, erfordert für die nächsten Jahre eine erhebliche Erweiterung der Hafeninfra- und Suprastruktur.
Kpt. Detlef Bütow, Geschäftsführer der SBO, verdeutlichte mittels äußerst interessiert aufgenommener power point Präsentation, wie angesichts der jetzt schon ausschließlich am Nordkai Riesa’s abgefertigten 37.000 TEU p.a. dem wachsenden Umschlagsbedarf in Zukunft weiter entsprochen werden soll: Auf dem Südufer des „alten“ Hafenbeckens entsteht völlig neu mit sechs Gleislagen, leistungsfähiger Containerbrücke und neuen Hafenstraßen ein ontainerterminal,
auf dem 100.000 TEU p.a. in naher Zukunft umgeschlagen werden können. Die
Sicherung einer verbesserten landseitigen Anbindung dieses Umschlagknotenpunktes ist genauso dringlich, wie die weitere Verbesserung der Fahrwasserverhältnisse auf der gesamten Elbe, die seit geraumer Zeit wieder zunehmend für Containerverkehre gerade mit Quelle/Senke in Riesa genutzt wird.
Wolfgang März, Generalsekretär der KEO und Hauptgeschäftsführer der IHK Magdeburg informierte in Riesa nochmals zu Sinn und Zweck der von der Kammerunion Elbe/Oder ins Leben gerufenen Wanderausstellung „Labe/Elbe 2010“, die mit Blick zum geschäftigen realen Güterumschlag in der Abenddämmerung auf dem Schubleichter interessiert besucht wurde.
„Diese Präsentation wurde von der KEO mit Unterstützung des Vereins zur Förderung des Elbstromgebietes, des Vereins zur Hebung der Saaleschifffahrt, des Sächsischen Hafen- und Verkehrsvereins, der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Ost sowie von weiteren lokalen Akteuren aus Politik und Wirtschaft ins Leben gerufen, deren Ziel es ist, die Potenziale des
Wirtschafts- und Lebensraumes Elbe, insbesondere die Bedeutung der Wasserstraßen und die Leistungsfähigkeit der Binnenschifffahrt noch stärker in den Focus der Öffentlichkeit zu rücken“ so IHK-Hauptgeschäftsführer März.

Mit Blick auf den Parlamentarischen Abend des SHV in Dresden, auf die öffentliche Resonanz dieser Riesaer Veranstaltung und die zunehmend positive Betrachtung der ökologisch vorteilhaften Binnenschifffahrt in den Medien kann attestiert werden, dass die „Labe/Elbe 2010“ dieses gestellte Ziel erreicht hat. [RED/SBO]

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)