Hansefest am Saale-Ufer

Dienstag, 16. Mai 2006, 21:50 Uhr

Hansefest am Saale-Ufer

Sonnabend herrscht von Nachmittag bis Abend Trubel rund um den Schiffsanleger Merseburg/MZ

Die deutsche Hanse wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts durch ein Bündnis der Städte Hamburg und Lübeck gegründet. Sie war lange Zeit die erste Seemacht der Welt.

Im Jahr 1426 trat die Stadt Merseburg bei. Spätestens in den Wirren des 30-jährigen Krieges ist die Bündniszugehörigkeit Merseburgs verloren gegangen. Seit 1990 sind die Stadtväter bemüht, die Verbindung zum Hansebund der Neuzeit aufzunehmen. Merseburg nahm bereits an den Hansetagen in Münster, Wesel, Stade, Soest und Brügge teil. Am 20. Mai präsentieren sich deutsche Hansestädte anlässlich des 3. Tages der internationalen Hanse. Auch Merseburg hat ein großes Fest organisiert. MZ-Redakteurin Elke Jäger sprach darüber mit Ricarda Muschiol, verantwortlich für Stadtmarketing.

Wann geht es los am Sonnabend?

Muschiol: Von 14 bis 22 Uhr feiern wir in Merseburg am Saaleufer das Hansefest, 14.30 Uhr wird es Oberbürgermeister Reinhard Rumprecht offiziell eröffnen. Am Schiffsanleger wird dazu Salut geschossen.

Was erwartet die Besucher?

Muschiol: Ein tolles Programm für alle Altersklassen, und speziell für die Kinder ist sehr viel dabei. Zum Beispiel Straßentheater, Puppentheater mit Frieder Simon, Gaukler, Irish dance, ein "Viehmarkt" vom Grünflächenamt und zahlreiche Stände. Für die passende Atmosphäre sorgt auch, dass die Akteure historische Kostüme tragen. Auch der OB kommt mit seinen Ratsherren, den Stadträten, in historischen Kostümen.

Können Sie etwas zum Angebot an den Ständen sagen?

Muschiol: Für das leibliche Wohl sorgen Fleischer Post und Mc Maikel, die an der langen Hansetafel Spezialitäten anbieten. Das Maritim Restaurant aus der Buschpassage hat einen Fischstand, es gibt eine Met-Taverne und eine Gewandschneiderei. Auch die Töpferin Sabine Winkler und das Schuhhaus Schuh-Schmidt beteiligen sich, aber auch Vereine, darunter die Marinekameradschaft, das DRK und die Feuerwehr.

Kann man das Hansefest auch auf dem Wasser erleben?

Muschiol: Natürlich. Die Reederei Riedel bietet 16 und 19.30 Uhr Rundfahrten an, abends sogar mit Merseburg-Quiz. Auf dem Wasser präsentieren die Rudergesellschaft und andere Vereine sowie Privatleute ihre Boote, das Luftfahrtmuseum zeigt ein Wasserflugzeug.

Noch ein Satz zum Abschluss.

Muschiol: Wenn das Schiff abends wieder da ist, geht es in einem Fackelumzug zur Neumarktkirche und dort gibt es mit der Domkantorei ein Abschlussingen.

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)