Im Hafen sollen mehr Binnenschiffe eingesetzt werden

Donnerstag, 24. Juli 2008, 17:59 Uhr

Im Hafen sollen mehr Binnenschiffe eingesetzt werden

WELTONLINE  24. Juli 2008

Die Hamburger Wirtschaftsbehörde will den Anteil des Warenumschlags im Hafen, der über Binnenschiffe angefahren oder abgeholt wird, von gegenwärtig drei Prozent auf fünf Prozent erhöhen. Um Möglichkeiten zur Steigerung auszuloten, wurde die Hamburger Firma Uniconsult mit der Untersuchung beauftragt.

Es geht daneben auch um die Verlagerung des Containerverkehrs innerhalb des Hafens auf das Wasser. Bisher erfolgen diese Umfuhren überwiegend per Lkw. Die erarbeiteten Vorschläge sollen dann im Rahmen der Logistik-Initiative Hamburg umgesetzt werden. "Die Binnenschifffahrt wird in Zukunft auch im Elbstromgebiet eine viel wichtigere Rolle spielen", sagt Wirtschaftssenator Axel Gedaschko (CDU). Sie verfüge über dringend benötigte Kapazitäten, werde durch die steigenden Energiepreise ökonomisch immer interessanter und sei der ökologisch beste Verkehrsträger.

Im ersten Quartal 2008 stieg der Güterumschlag per Binnenschiff im Hamburger Hinterlandverkehr um acht Prozent auf knapp drei Millionen Tonnen Güter. Das entspricht ungefähr fünf Prozent des bundesweiten Aufkommens von 249 Millionen Tonnen (Zahl von 2007). Ein Großmotorschiff trägt 104 Standardcontainer (TEU) und ersetzt 51 Lkw-Fuhren.

Laut Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sei die Verlagerung von Gütern auf die Verkehrsträger wie Schiene und Wasserstraße eine konkrete Maßnahme des Masterplans Güterverkehr. Der Bund gibt nächstes Jahr 850 Millionen Euro für den Ausbau der Wasserstraßen aus - und damit 50 Millionen Euro mehr als 2008. Bis 2010 soll die Elbe bis Dresden auf 1,60 Meter Mindesttiefe ausgebaggert werden und somit an 345 Tagen im Jahr schiffbar sein. stm

 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)