Saaleausbau Steuerverschwendung?

Freitag, 19. Mai 2006, 10:14 Uhr

Saaleausbau Steuerverschwendung?

Leserbrief aus der Volksstimme vom 18.05.2006

Zum Leserbrief „Hohe Diäten bei niedrigen Renten machen Politiker unglaubwürdig“, Volksstimme vom 9. Mai 2006:

Die Leserin schreibt, dass der Bau des Saalekanals eine Steuerverschwendung der Regierung sei.

Korrekt ist, dass nicht die Landesregierung den Kanal wollte. Vielmehr fordern die Grünen auf einer Anhörung am 17. August 1995 zum Bau der Schleuse Klein Rosenburg als Ersatz für die Schleuse den Kanal, der weit das Biosphärenreservat  umgehen sollte. 

Bereits war 1995 den Anwesenden auf der Anhörung (somit auch den Grünen und Elbefanatikern) bekannt, dass die kosten für den Kanal die der Schleuse weit übersteigen. Trotzdem blieben die Grünen bei ihrer Forderung. 

Zehn Jahre danach können sich auf einmal die Grünen und speziell die Elbefanatiker nicht mehr an ihre Forderung erinnern. Mit Halbwahrheiten zu den Umschlagsmengen negieren sie ihre Forderung. Somit ist wieder einmal bewiesen, dass in der Grünenpolitik der Satz „was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“ gilt. 

Jürgen Lorenz,

39104 Magdeburg

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)