Maßnahmen zügig umsetzen

Mittwoch, 03. Dezember 2008, 14:55 Uhr

Maßnahmen zügig umsetzen

Elbschifffahrtstag gibt „Hamburger Erklärung“ ab

Montag,01. Dezember 2008

In einer „Hamburger Erklärung" hat der Elbschifffahrtstag 2008 Bundestag und Bundesregierung aufgefordert, die zugesagten Maßnahmen zur Verbesserung der Schiffbarkeit auf der Mittel- und Oberelbe zeitgerecht umzusetzen und auch nach dem Jahr 2010 für stabile und verlässliche Schifffahrtsverhältnisse zu sorgen. Trotz der Erfolge der letzten Jahre spiele das Binnenschiff im Hinterlandverkehr immer noch eine Nebenrolle, bemängelte der Präses der Handelskammer Hamburg, Frank Horch, vor den 200 Teilnehmern des Elbschifffahrtstages 2008 in Hamburg. „Mindestens eine Verdopplung der heutigen Transportmengen sollte möglich sein, dafür aber sind langfristig stabile Schifffahrtsverhältnisse auf der Mittel- und Oberelbe zwingend erforderlich", sagte Horch.

Es gebe Beispiele, die zeigten, dass sich die vergleichsweise längeren Transportzeiten mit dem Binnenschiff auch in internationale Logistikketten gut integrieren ließen, sagte Thomas Lütje, Geschäftsführer der HHLA Container Terminals GmbH und Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Elbstromgebietes e.V. in der Handelskammer Hamburg. Rüdiger Grigoleit, Vorsitzender des Deutschen Seeverladerkomitees im Bundesverband der Deutschen Industrie, plädierte dafür, Bahn, Straße und Binnenwasserstraßen nicht als Wettbewerber, sondern als ein Verkehrssystem anzusehen, „das es optimal zu nutzen gilt“. Er bat die betroffene Bevölkerung um Augenmaß, wenn neue Projekte wie die Anpassung der Elbtiefe in Mittel- und Oberelbe nötig würden.

jm

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)