Neuer Elbe-Spree-Dienst

Montag, 03. August 2009, 07:36 Uhr

Neuer Elbe-Spree-Dienst

Containerverkehr auf Binnenschiffen

THB, Montag, 03. August 2009

Die Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft (BEHALA) hat einen neuen Containerdienst gestartet.

Die Elbe-Spree-Linie ist die erste regelmäßige Verbindung zwischen Berlin und Hamburg im wasserseitigen Containerverkehr. 54 Boxen werden ab sofort wöchentlich zwischen dem Berliner Westhafen und der Hansestadt transportiert. Für den neuen Dienst hat die BEHALA den 85-Meter-Frachter „Shir Khan" gechartert. Die Befrachtung erfolgt gemeinsam mit der Hamburger Spedition Zippel.

Der trimodale Terminal in der Hauptstadt konnte für den Containertransport bisher nur landseitig rentabel betrieben werden, weil die Wasserstraßen nach Hamburg baulich nicht auf einen zweilagigen Transport der Boxen ausgelegt waren. Mit dem Ende 2008 erfolgten Ausbau der Eisenbahnbrücke über den Elbe-Havel-Kanal in Genthin ist dies nun aber möglich.

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)