Österreich: Schifffahrt hilft bei Klimaschutz

Montag, 30. Juli 2007, 19:53 Uhr

Österreich: Schifffahrt hilft bei Klimaschutz

verkehrsrundschau.de

verkehrsrundschau.de, 30. Juli 2007

Reduktion der CO2-Emmissionen durch Förderung der Binnenschifffahrt: 500.000 LKW-Ladungen könnten auf Donauschiffe verlagert werden.

Wien/Österreich. Einen aktiven Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen will die österreichische Verkehrs-Staatssekretärin Christa Kranzl (SPÖ) durch Förderung der Binnenschifffahrt leisten. Mit Hilfe des Nationalen Aktionsplans für die Donauschifffahrt soll das Güteraufkommen von derzeit zwölf Millionen Tonnen jährlich bis 2015 verdoppelt werden. Kurzfristig könnten 500.000 LKW-Ladungen auf Donauschiffe verlagert werden, ist Kranzl überzeugt. Dadurch ließen sich jährlich 100.000 Tonnen CO2 auf österreichischem Hoheitsgebiet einsparen.

Die österreichische Regierung hat inzwischen die Erhöhung der Mineralölsteuer für Diesel um fünf Cent je Liter ab 1. Juli beschlossen. Verkehrsminister Werner Faymann (SPÖ) plant auch eine Verteuerung der LKW-Maut. Die angepeilten vier Cent je Kilometer dürften bei der EU-Kommission keine Zustimmungen finden. Eine Erhöhung um zwei Cent scheint aber denkbar. (rv)

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)