Parlamentarischer Abend „Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals“

Mittwoch, 18. Februar 2009, 11:05 Uhr

Parlamentarischer Abend „Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals“

3. März 2009 in Berlin

Die Hansestadt Lübeck verfügt als einziger deutscher Ostseehafen mit dem Elbe-Lübeck-Kanal (ELK) über einen direkten Anschluss an das westeuropäische Binnenwasserstraßennetz. Der Ausbauzustand des im Jahre 1900 eingeweihten Kanals entspricht dabei nicht mehr den Anforderungen der modernen Binnenschifffahrt, die den Kanal gar nicht oder nur teilabgeladen und damit nicht wirtschaftlich befahren kann. Im geltenden Bundesverkehrswegeplan sind lediglich laufende Ersatzinvestitionen einschließlich Schleusenverlängerungen bei Ersatz enthalten. Um den Verkehrsträger Binnenschiff künftig verstärkt in den Hinterlandverkehr des Lübecker Hafens sowie für die Häfen im Kreis Herzogtum Lauenburg einbeziehen zu können, ist ein Ausbau des ELK für das Große Gütermotorschiff (GMS) gemäß Binnenwasserstraßenklasse Va erforderlich.

Der Parlamentarische Abend hat das Ziel, die Notwendigkeit und die Möglichkeiten eines schnellen Ausbaus des Kanals als leistungsfähige Binnenwasserstrasse deutlich zu machen. Gleichzeitig sollen der Politik und der Verwaltung wegen der anstehenden Überprüfung des Bundesverkehrswegeplanes Argumente dafür dargelegt werden, die nötigen Ausbaumaßnahmen in eine höhere Dringlichkeitsstufe zu befördern.

Als Referent wird u.a. der stellvertretende Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Elbstromgebietes e.V., Herr Rolf Lack, sprechen. Bitte entnehmen Sie das vollständige Programm und das Formular zur Anmeldung (bis zum 26. Februar) dem Anhang.

 Einladung ParlamentarischerAbend „Ausbau desElbe-Lübeck-Kanals“ 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)