Saalemühle plant neue Silos bis zu 100 Metern Höhe

Samstag, 19. September 2009, 07:50 Uhr

Saalemühle plant neue Silos bis zu 100 Metern Höhe

Größter Wirtschaftsbetrieb Alslebens will Kapazität erweitern - Stadtrat spricht sich einstimmig für Änderungen aus

mz-web.de, 18.09.09, VON PAUL SPENGLER

ALSLEBEN/MZ. Die Saalemühle Alsleben hat die Absicht, auf ihrem Betriebsgelände an der Bernburger Straße neun weitere Silos zu errichten. Sie sollen eine Höhe bis zu 100 Metern erreichen. Nach dem Bebauungsplan Nummer 8 "Neue Saalemühle" sind bisher nur Höhen bis zu 70 Metern vorgesehen. Am Mittwoch beschloss der Stadtrat die dafür notwendige Änderung des bestehenden Bebauungsplans.

Wie Jens Kibjieß von dem beauftragten Bernburger Ingenieurbüro Baumeister erläuterte, bleiben alle anderen Bestandteile des Bebauungsplans unberührt. "Von den Immissionen her wird es keine Änderungen geben", sagte der Mitarbeiter des Ingenieurbüros.

Die Festlegungen zum Lärmschutz seien bereits in dem bisherigen Bebauungsplan gemacht worden. Kiebjieß legte den Stadträten eine Computersimulation vor. Sie sollte verdeutlichen, wie sich die höheren Silos voraussichtlich auf das Gesamtbild auswirken werden.

"Welche Hindernisse sind denn bis zur Bewilligung zu erwarten?", wollte Stadtrat Jürgen Reske (UWV) wissen. Dies sei im Vorfeld schlecht abzuschätzen, erwiderte der Planer, der mit einem Vorlauf bis zur Genehmigung von rund sechs Monaten rechnet. Die Naturschutzbehörde müsse die Veränderung des Landschaftsbildes einschätzen. Ab einer Höhe von 100 Meter müssten außerdem nach bundesdeutschem Recht alle Gebäude mit einem roten Leuchtfeuer ausgestattet werden.

In diesem Zusammenhang müsse die militärische und zivile Luftfahrt Stellung nehmen. Außerdem habe die Saalemühle Verträge mit Mobilfunkbetreibern geschlossen. Dort sei bereits vereinbart worden, dass bei einer Änderung der Silohöhen die Mobilfunkanlagen umgesetzt werden.

Im Bauausschuss der Stadt war bereits darüber diskutiert worden, ob es möglich ist, die hohen Siloanlagen zu nutzen, um Werbebanner für die Stadt Alsleben anzubringen. Dies soll in der nächsten Zeit noch näher erörtert werden. "Die Saalemühle ist ein unwahrscheinlicher Gewinn für die Stadt", lobte Siegfried Westphal (CDU) die wirtschaftliche Entwicklung. Das größte Unternehmen der Kleinstadt sei als Arbeitgeber wie als Steuerzahler unverzichtbar.

Direkter Link zum Artikel: http://www.mz-web.de/bernburg/saalemuehle-plant-neue-silos-bis-zu-100-metern-hoehe

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)