Sächsische Dampfschiffahrt rechnet mit steigenden Passagier-Zahlen

Mittwoch, 27. Dezember 2006, 18:20 Uhr

Sächsische Dampfschiffahrt rechnet mit steigenden Passagier-Zahlen

DNN-Online vom: Mittwoch, 27. Dezember 2006

Dresden. Die Sächsische Dampfschiffahrt in Dresden rechnet im neuen Jahr mit weiter steigenden Passagier-Zahlen. Für 2007 gebe es über 20 Prozent mehr Vorbuchungen für Linienfahrten als im Dezember des Vorjahres, sagte Geschäftsführer Michael Lohnherr am Mittwoch der dpa. Der Zuwachs sei nach dem Rekordjahr von 2006 sensationell. Im zu Ende gehenden Jahr seien die Passagierzahlen um rund sieben Prozent von 710 000 auf 760 000, der Umsatz um etwa zehn Prozent von 8,5 Millionen Euro auf 9,3 Millionen Euro gestiegen. Auch der Gewinn werde den des Jahres 2005 von 750 000 Euro übertreffen.

Der Gewinn wird laut Lohnherr allerdings von Groß-Reparaturen an zwei Schiffen geschmälert. So müssten bei einem Schiff Korrossionsschäden beseitigt werden, ein anderes erhalte ein komplett neues Holzdeck. Sorge bereitet Lohnherr der derzeitige Schneemangel im Gebirge. Er hoffe, dass es wegen einer geringer ausfallenden Schmelze im Frühjahr zu keinem Niedrigwasser auf der Elbe komme.

Die Sächsische Dampfschiffahrt gilt mit neun zum Teil mehr als 100 Jahre alten Raddampfern als älteste und größte Raddampferflotte der Welt. In diesem Winter soll es bis zum Frühjahr erstmals durchgehend Linienbetrieb auf der Elbe geben.

dpa

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)