Schiff verbraucht weniger Energie als Lkw

Dienstag, 16. März 2010, 10:58 Uhr

Schiff verbraucht weniger Energie als Lkw

Unterhaltung und Ausbau von Elbe und Saale

Leserbrief Volksstimme 12.03.2010

Zu den Leserbriefen "Seit Jahren wird Ausbau der Wasserstraßen verzögert", Volksstimme vom 25. Februar, und "Die Schiffe dem 'Fluss anpassen - nicht umgekehrt", Volksstimme vom 4, März:

Da hat es ein Leser endlich auf den Punkt gebracht: das zögerliche Verhalten der Poli­tik in Punkto Entscheidungs­freude zu Gunsten der Unter­haltung unserer Wasserstraßen. Schon kommt prompt die ökoromantische Retourkutsche in die Presse. um dem Leser klarzumachen, dass nur ein sich selbst über­lassener Fluss schön ist und die Schifffahrt auf Paddel­boote beschränkt werden soll­te.

Aus dem Leserbeitrag konn­te man entnehmen, dass eine Mehrheit der Bevölkerung ge­gen den Ausbau und die Un­terhaltung von Eibe und Saale ist

Ich kann mich nicht erin­nern, dass es zu diesem Thema in Deutschlanä und in Tschechien jemals eine Volksab­stimmung gegeben hat. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die notwendigen Unter­haltungsmaßnahmen an un­seren Wasserstraßen, die seit dem Wiener Kongress als Pflichtaufgaben bestehen und die Kulturlandschaft der EIbe prägen, in keiner Weise die Schönheit der Flussland­schaften beeinflussen

Ich habe allerdings ein großes Problem, zu verstehen, warum der BUND so vehe­ment gegen eine sinnvolle und optimale Entwicklung des Güterfernverkehrsträgers Binnenschiff zu Felde zieht.

Denn der spezifische Ener­gieverbrauch pro tkm (Ton­nenkilometer) beim Binnen­schiff beträgt 464 Kilojoule (kJ). während er beim Lkw 2290 kJ groß ist.

Also sollte doch neben dem Güterverkehrsträger Bahn, mit 566 kJ pro tkm, gerade die Wasserstraße gefördert wer­den

Ulrich Scheel. 39104 Magdeburg

 

 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)