Studie: Bahn und Schiff holen gegenüber dem LKW auf

Donnerstag, 15. Februar 2007, 06:26 Uhr

Studie: Bahn und Schiff holen gegenüber dem LKW auf

verkehrsrundschau.de, 13. November 2006

Die gestiegenen Transportkosten schaden der Attraktivität des LKW als Verkehrsträger Nummer Eins

Berlin. Bahn und Binnenschiff haben als Transportmittel gegenüber dem LKW deutlich an Attraktivität gewonnen. Durch die anziehende Konjunktur sei der Laderaum bei Lastern knapp geworden, begründete der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), Holger Hildebrandt das Ergebnis einer Studie seiner Organisation. Das bedeute zwar noch keinen Mangel. „Aber jetzt muss genauer geplant werden. Es ist gut, dass man nun über eine Verlagerung auf Schiene und Schiff nachdenkt“.

Der Studie zufolge denken 14 Prozent der Firmen darüber nach, ihre Transporte auf die Bahn umzustellen. Vor einem Jahr sagten das nur drei Prozent. Beim Schiff ist der Anstieg noch stärker. 2005 prüften gerade einmal 0,6 Prozent der Unternehmen einen Umstieg, jetzt sind es elf Prozent. An der BME-Studie haben 175 Unternehmen aus allen wichtigen Branchen teilgenommen, darunter eine Reihe von Großkonzernen. (jök)

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)