Tiefensee: Erstes deutsches Fahrgastschiff mit Dieselpartikelfilter gestartet

Dienstag, 04. September 2007, 12:02 Uhr

Tiefensee: Erstes deutsches Fahrgastschiff mit Dieselpartikelfilter gestartet

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, 01. September 2007, Nr.: 240/2007

In Saarbrücken hat das erste deutsche Fahrgastschiff mit Partikelfilter seinen Dienst aufgenommen. Das teilte heute Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee in Berlin mit. "Mit dem Start der MS "Frosina" beginnt eine neue Ära der Binnenschifffahrt. Der Test soll die Möglichkeit eines weiteren Beitrags der Binnenschifffahrt zum Klimaschutz aufzeigen", sagte der Minister. Damit  beginne jetzt der praktische Teil des Forschungsvorhabens des Bundesverkehrsministeriums  "Erprobung von Partikelfiltern für den Einsatz in der Binnenschifffahrt". Die erste Fahrt der MS "Frohsina"  führte von Saarbrücken nach Sarreguemines in Frankreich. Tiefensee sieht in dieser Entwicklung eine konsequente Weiterentwicklung seiner verkehrspolitischen Linie, alle Verkehrsträger so umweltfreundlich wie möglich auszurüsten, um damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Der begonnene Modellversuch, bei dem Dieselpartikelfilter auf vier Binnenschiffen unter praktischen Bedingungen getestet werden, ist bis Ende 2010 angelegt. Der Einsatz von Partikelfiltern ist  Teil der laufenden Bemühungen, Binnenschiffsmotoren umweltfreundlicher zu gestalten. Dazu gehören die Reduzierung der Lärm- und Abgasemissonen so wie die Entwicklung schwefelarmer Kraftstoffe.

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)