Tiefensee: Neues Schiffshebewerk in Niederfinow wird gebaut

Samstag, 29. März 2008, 08:24 Uhr

Tiefensee: Neues Schiffshebewerk in Niederfinow wird gebaut

sz-online,

Berlin/Niederfinow. Das neue Schiffshebewerk in Niederfinow (Barnim) wird gebaut, es wird aber deutlich teurer als bisher geplant. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sagte am Freitag in Berlin, die Anlage werde 285 Millionen Euro kosten und im Jahr 2013 in Betrieb gehen. Nach bisherigen Planungen waren Baukosten in Höhe 180 Millionen Euro vorgesehen und es sollte ein Jahr früher fertig werden. Tiefensee erklärte die Mehrkosten mit gestiegenen Baupreisen. In den vergangen Wochen hatte es Befürchtungen gegeben, das Schiffshebewerk könnte wegen des derzeit hohen Stahlpreises gar nicht gebaut werden.

Das neue Hebewerk soll eine unter Denkmalschutz stehende Anlage aus dem Jahr 1934 ersetzen. Damit werden auch große Binnenschiffe einen Höhenunterschied von 36 Metern überwinden können. Der Schiffsfahrstuhl gilt bislang als Engpass auf dem Wasserweg zwischen Berlin und dem polnischen Ostseehafen Stettin (Szczecin). Tiefensee sagte, die Anlage sei „von immenser Bedeutung für die Ost-West- Magistrale der Wasserstraßen“. Vergangenes Jahr passierten nach Angaben des Schifffahrtsamtes unter anderem 4688 Güterschiffe mit 1,95 Millionen Tonnen Fracht das Hebewerk.

Der historische Stahlkoloss zwischen Havel und Oder am Finowkanal ist auch eine Touristenattraktion. In einem riesigen Trog werden die Schiffe nach oben oder unten gefahren. Der Neubau soll unmittelbar daneben entstehen. (dpa)

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)