Verein für Elbeschifffahrt und Kulturgüter traf sich in Aken

Mittwoch, 01. März 2006, 07:00 Uhr

Verein für Elbeschifffahrt und Kulturgüter traf sich in Aken

Schlepper «Rohrweihe» soll erhalten bleiben MZ 24.02.2006

Aken/MZ. Auf der Mitgliederversammlung des Vereins zur Pflege der Tradition der Elbeschifffahrt und zum Erhalt technischer Kulturgüter standen nicht nur aktuelle Probleme auf der Tagesordnung, sondern auch die Berichte der Kassenprüfer und die Wahl des neuen Vorstandes. Nachdem der Nochvorstand seinen Rechenschaftsbericht vorgetragen hatte, wurden die Rechnungsprüfer sowie Kassenprüfer zur Berichterstattung aufgerufen.

 

Sie bestätigten in ihren Prüfberichten die Ordnungsmäßigkeit der Mittelverwendung entsprechend der Satzung des Vereins. Nach der Aussprache zu den Berichten beantragten die Rechnungs- und Kassenprüfer die Entlastung des Vorstandes, welche durch die Mitglieder auch erteilt wurde. Dem Vorstand, insbesondere Herrn Helmut Bandau, wurde der Dank ausgesprochen.

 

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Wahl des neuen Vorstandes. Es wurden der Mitgliederversammlung zwei Vorschläge vorgetragen. Beide Kandidaten wurden einstimmig als Vorstand gewählt, das sind Werner Otto Klaus Schröter. Beide sind mit dem "Medium" Elbe bestens vertraut und versicherten den Anwesenden, die Vereinsarbeit noch effektiver und transparenter zu gestalten. So hat sich der Verein vorgenommen, eine öffentliche Mitgliederversammlung durchzuführen und die Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen zu intensivieren.

 

Auf Anregung des Vereinsmitgliedes und Landtagsabgeordneten Ronald Doege (SPD), sollten die vor Ort tätigen Politiker, Landtags- sowie Bundestagsabgeordnete für das Thema Elbe sensibilisiert werden. Es sollte versucht werden, die entsprechenden Abgeordneten zu einer der nächsten Mitgliederversammlungen einzuladen. Zum neu eingerichteten Regionalbüro des Vereins zur Förderung des Elbstromgebietes in Magdeburg wird Kontakt aufgenommen, um die Aktivitäten der Vereine zu koordinieren und zu aktivieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Erhalt des historischen Schleppers "Rohrweihe". Die Mitglieder haben ihre aktive Unterstützung zugesagt.

 

Im abschließenden Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurden weitere Anregungen und Hinweise von den Mitgliedern gegeben, die vom Vorstand aufgegriffen werden. In einer der nächsten Zusammenkünfte wird der Vorstand über die erreichten Ergebnisse berichten. Hinweisen möchte der Vorstand noch darauf, dass neue Mitglieder herzlich willkommen sind.

 

Interessierte können sich an den Verein zur Pflege der Tradition der Elbeschifffahrt und zum Erhalt technischer Kulturgüter Bismarckplatz 6a 06385 Aken unter Tel.: 034909 / 8950 wenden.

 

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)