Vestas Lauchhammer baut mehr Flügel

Dienstag, 03. April 2007, 11:59 Uhr

Vestas Lauchhammer baut mehr Flügel

aus Lausitzer Rundschau vom 30.03.2007

Windkraftanlagen werden größer

Lauchhammer.  Der Hersteller von Windenergieanlagen Vestas will seine Produktion in Lauchhammer (Oberspree-wald-Lausitz) steigern.

In diesem Jahr sollen 1300 Rotorblätter das Werk verlassen, 100 mehr als 2005, sagte Frank Weise, Geschäftsführer der Vestas Blades Deutschland GmbH, gestern bei einem Besuches von Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns (CDU) in dem Werk.


Die in dem Werk mit seinen 500 Mitarbeitern hergestellten, 44 Meter langen Flügel werden vor allem in Deutschland und Spanien eingesetzt. Sie sind für Anlagen bestimmt, die über eine installierte Leistung von zwei Megawatt Strom verfügen. Bisher habe Vestas 50 000 dieser Anlagen auf fünf Kontinenten aufgestellt, berichtete Weise. „Wir haben bereits 59 Meter lange Rotorblätter als Prototypen für eine neue Generation von Windenergieanlagen entwickelt, produziert und getestet.“


Diese Großanlagen sollen künftig vor allem im Küstengebiet der Nord- und Ostsee Strom erzeugen. Der Baubeginn wird dort laut Weise bis 2010 erwartet. Im Küstengebiet sei die Installation von Windparks mit einer Leistung von 30 000 Megawatt geplant, wofür natürlich auch 30 000 Rotorblätter erforderlich seien.


Um die überlangen Flügel an die Nordseeküste zu transportieren, benötige Vestas den Elbe-Hafen Mühlberg (Elbe-Elster). „Wir sind froh, dass die Stadtverordneten den Ausbau des Hafens beschlossen haben“, erklärte Weise.

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)