Wider die Propheten des Untergangs und der Blockade

Donnerstag, 21. Juli 2005, 10:42 Uhr

Wider die Propheten des Untergangs und der Blockade

Leserbrief von Werner Schröter für die "Volksstimme"

Wir durchleben schwierige Zeiten – politisch, wirtschaftlich, viele Direktbetroffene auch persönlich. Grosse Unsicherheit prägt derzeit die Stimmung der Bürger in Deutschland und Sachsen-Anhalt, nur wenige sehen Licht am Ende des Tunnels.

In solchen Zeiten gibt es eigentlich nur eine Spezies, die ihre Blütezeit erlebt. Es sind jene Schwarzmaler, die uns Schlechtes verheißen, ohne selber Lösungsvorschläge zu machen. Sie stehen nicht selber in der Verantwortung, haben mit wirtschaftlicher Entwicklung und der Arbeit um soliden Wohlstand nichts gemein, müssen nicht selber im Wettbewerb bestehen.

Zu dieser Spezies gehören die Leitfiguren der selbsternannten Umweltschützer der „Bürgerinitiativen Elbe und Saale“, die immerhin 20 (!) Zuhörer zu ihrer Desinformationsveranstaltung in Barby einladen konnten.

Einige der Initiatoren haben Ihre Passion mittlerweile zum Beruf gemacht, paddeln viel auf der Elbe umher und genießen die ungeteilte Aufmerksamkeit der Medien. Sie können darin relativ widerspruchslos Halb- aber vor allem Unwahrheiten und Horrorszenarien für die Elbe und Saale propagieren.

Diese sind nach Erkenntnissen von wirklichen Fachleuten falsch. Zum Beispiel die Unwahrheit, das die Schiffbarmachung der Saale den Ausbau der Elbe notwendig machen soll.

Welche echten Alternativen außer der absoluten Verhinderung haben diese Leute eigentlich anzubieten? Das die Menschen in Sachsen-Anhalt allein vom Tourismus mit Paddeltouren an der Elbe und Saale leben können ist lächerlich!

Werner Schröter

Galerien

Historie und Gegenwart - Bildimpressionen von Matthias Pusch

Aktuelles

Neuigkeiten per RSS Button

Saaleinfo Newsletter

Redaktion © VHdS e.V.
Grafik, Layout © 2005-2018 atnexxt – Agentur für Design und E-Business, Webdesign in Halle (Saale)